Es lebe die Sklaverei!

ProErde

Schön, dass alle Staaten dieser Erde die Sklaverei abgeschafft haben. Jetzt kann endlich die Zwangsarbeit in faktischer Leibeigenschaft beginnen:

Mit Dank an Erik Schüler, für den Video-Link!

Unsere verfluchten Ausländer- und Aufenthaltsgesetze rauben illegal hier Lebenden jedes Recht. Sie können wie Sklaven ausgebeutet werden. Denn wenn sie sich zu wehren versuchen, werden sie abgeschoben (in was für einem Staat leben wir, wo Verbrechensopfer bestraft werden). Außerdem riskieren sie ihr Leben und das ihrer Familie. Schlepper und Menschenhändler verdienen sich aufgrund dieser Gesetze eine goldene Nase. Keine Grenzen, keine Schlepper. Unsere Angst vor Fremden ist aber leider größer als unsere Menschlichkeit. Die christliche Nächstenliebe endet spätestens an unserer Staatsgrenze.

Was also tun? Kauft Fairtrade- und Öko-Produkte. Fast jeder kann es sich leisten, wenn er nur will. Sagt eurem Abgeordneten, dass ihr es nicht duldet, dass Gesetzen gegen Menschen statt für Menschen gemacht werden. Er darf nicht glauben, es lebten…

Ursprünglichen Post anzeigen 49 weitere Wörter

Advertisements

Toxic City

Ernüchternde Dokumentation über die Kupfergewinnung aus Elektroschrott in Ghana

von ZDFinfo, 2011

 

Schmutzige Schokolade

Gute Doku über Kinderarbeit auf Kakaobohnenplantagen an der Elfenbeinküste. Und das im 21. Jahrhundert…

Link: Schmutzige Schokolade

Wenn ein Bauer für 1 Kilo Kakaobohnen 1€ bekommt; daraus in etwa 40 Tafeln Schokolade zu 100g entstehen welche durchschnittlich zu 1€ verkauft werden, dann sind das satte !4.000%! erzielte Wertsteigerung. Natürlich nur, damit der stupid white man seine Tafel Schokolade „genießen“ kann, die zu durchschnittlich einem viertel aus Kakao besteht.

„Die meisten Menschen lieben Schokolade, und die Hälfte aller Schokolade weltweit essen Europäer. 1,5 Millionen Tonnen im Jahr – das sind 15 Milliarden Tafeln. Jeder Deutsche isst im Durchschnitt etwa elf Kilo im Jahr. Jedoch ist Schokolade-Essen nicht so harmlos wie wir glauben – vor allem nicht für Kinder in Afrika. Hilfsorganisationen verdächtigen die Schokoladen-Industrie, von Kinderhandel und Kinderarbeit in Afrika zu profitieren und damit Straftaten zu verschleiern.“ by AndersDenken

Fuck capitalism, fuck racism, fuck lobbying.