Das Desertec-Projekt

Strom aus der Wüste. Geniale Technik.

von spiegel.tv

Advertisements

2 Kommentare zu “Das Desertec-Projekt

  1. tinyentropy sagt:

    ich bin sehr gespannt auf dieses video. es klingt ja alles vielversprechend, aber zuletzt habe ich von problemen, z.b. wegen des sands, gehört. mal schauen.

  2. okay, interessant, da muss ich mal nachschauen!
    Aber fakt ist: die Effizienz ist bei weitem höher als zB bei Photovoltaikanlagen; die Kosten hingegen um ein vielfaches geringer!!! Zumal die Photovoltaikindustrie wegen dem steigenden Silizium Bedarf immer mehr Probleme bekommt, da das Material eher selten ist.
    Auch in der Wartung siehts anders aus: Die Parabolspiegel (oder teilweise beschichtete Aluminiumplatten) sind fast unkaputtbar (auser ein abartiger Hagelschauer kommt :D). Es muss rein theroretisch nur das Zentralstück, auf das die Strahlen gebündelt werden, hin und wieder ausgetauscht werden.
    Mich persönlich freut es am meisten, dass man mit dieser Technik 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte: durch die enorme Hitze (etwa 1000°C!!!) am Konzentrationspunkt –>Warmwasser, sprich Heizung; und durch den entstehenden Wasserdampf werden Turbienen angetrieben –>Strom, und das enorme Mengen!
    Die Wende wird kommen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s